Logo vslusaeli 18

Aktivitäten

5. und 6. Klassen in Ettiswil

Wir waren nun schon drei Mal im Buchwald in Ettiswil. Heute stand nun das Letzte mal an. Als wir um neun Uhr ankamen, wurden wir sofort in Vier Gruppen aufgeteilt. Gruppe eins hat zuerst ihren Baum beobachtet und Veränderungen aufgeschrieben. Danach haben sie einen Arbeitseinsatz geleistet. Sie mussten für ein Fest am Sonntag Erde ausgraben. Nach der anstrengenden Aufgabe gingen die Gruppen Znüni essen. In der Pause gingen ein paar Jungs an den künstlich gebauten Bach ein Staudamm bauen. Danach ging es zu Frau Pfefferli. Mit ihr gingen wir an verschiedene Teiche und haben Frösche und Kröten entdeckt. Die Gelbbauchunke, eine sehr seltene und giftige Froschart, hat Frau Pfefferli in die Hand genommen und am Bauch fotografiert. Dies darf sie nur durch eine Bewilligung vom Kanton. Die Gelbbauchunke kann sie durch ihre gelb-schwarze Musterungen am Bauch erkennen, die bei jedem Tier anders ist. Nur zur Beruhigung, Frau Pfefferli ist am Gelbbauchunkengift nicht gestorben. Dann war Mittagspause und alle haben ihr mitgebrachtes Picknick gegessen. Natürlich sind die Jungen wieder Stauen gegangen und haben am Schluss einen Einwohner, genauer gesagt ein Frosch, in ihrem Stausee gehabt. Am Nachmittag haben wir im Weiher kleine Wassertiere gefangen und im Klassenzimmer untersucht. Am Schluss haben wir sie im Teich wieder ausgesetzt. Nach einer Dreiviertelstunde Busfahrt sind wir dreckig, aber glücklich auf dem Schulhausplatz Säli angekommen.

Lara und Finn

IMG 20190521 134045

Schulhaus Säli mobile

Logo vslu mobile transparent